Prof. Dr. Andreas Kruse


Direktor des Instituts für Gerontologie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Kurzvita

1975 bis 1982 Studium der Psychologie, der Philosophie und der Musik an den Universität Aachen und Bonn sowie an der Musikhochschule Köln. 

1986 Promotion in Psychologie mit "summa cum laude et egregia" an der Universität Bonn 

1991 Habilitation in Psychologie an der Universität Heidelberg 

1982 bis 1991 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Psychologischen Institut der Universität Bonn (1982 bis 1986) und am Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg (1986 bis 1991) 

1991 bis 1993 Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie der Lebensspanne, Gründungsdirektor des Instituts für Psychologie Greifswald

Seit 1997 Ordinarius, Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg

Kontakt

Allgemeine Fragen
Jenny Kautza, Linda Meier
Telefon: 030 - 62980 - 615, 616
Fax: 030 - 62980 - 150
info(at)deutscher-fuersorgetag.de

Projektleitung
Beate Maria Hagen
Telefon: 030 - 62980 - 614

Ausstellungsbereich "Markt der Möglichkeiten"
Diana Pech, Sibylle Otten
Telefon: 030 - 62980 - 627, 617