Wertebildung in Familien - ein bundesweites Praxisprojekt

Gefördert vom BMFSFJ, in Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes, Generalsekretariat

Das Projekt „Wertebildung in Familien: Förderung wertesensibilisierender pädagogischer Praxis in der Bildungsarbeit mit Familien“ ist ein bundesweites Praxisprojekt, gefördert vom BMFSFJ (Ende: 12/2013) in Kooperation mit dem DRK-Generalsekretariat. Ziel ist die Entwicklung, Verbreitung und nachhaltige Verankerung innovativer pädagogischer Ansätze und Angebote in Einrichtungen der Familienbildung, die für die Bedeutung von Werten für die Erziehung von Kindern und das Zusammenleben in Familien sensibilisieren. Angesprochen werden neben Familien auch andere pädagogische Berufsgruppen wie bspw. ErzieherInnen oder LehrerInnen, für die die Projektergebnisse und –erfahrungen in qualifizierenden MultiplikatorInnenschulungen passgenau aufbereitet werden.
Wertevielfalt, Methodenvielfalt sowie die Vielfalt der Handlungsfelder und AdressatInnen bilden die konzeptionelle Basis der Arbeit an den bundesweit verteilten Standorten guter Praxis. Das Projekt ist träger- und weltanschauungsübergreifend konzipiert.
Unter der Adresse www.wertebildunginfamilien.de sind nicht nur viele Informationen über das Projekt und die Projektstandorte zu finden, sondern auch rund um das Wertethema, bspw. Literaturlisten, Texte, Präsentationen und Hinweise auf Forschungsergebnisse. Ein besonderes Highlight ist die (noch nicht abgeschlossene) Sammlung und praxisorientierte Aufbereitung der im Projekt entwickelten Angebote, das Angebotsmanual.
Ansprechpartnerin: Dr. Annegret Erbes 0172 – 210 78 29, Projektkoordination

Kontakt

Allgemeine Fragen
Jenny Kautza, Linda Meier
Telefon: 030 - 62980 - 616
Fax: 030 - 62980 - 150

Projektleitung
Beate Maria Hagen
Telefon: 030 - 62980 - 614