11.00 - 13.00

Ansichten

Friedhelm Kändler, geb, 1950, Dichter und Wortakrobat Seine literarischen Arbeiten und Auftritte sind gekennzeichnet durch seinen eigenwilligen, gleich intelligenten wie humorvollen Umgang mit Worten und Buchstaben. Seine Stilrichtung bezeichnet er in Anlehnung an den "Dadaismus" als "Wowoismus". Kändlers Soloperformance wurde mehrfach ausgezeichnet, so gewann er die Kleinkunstpreise St. Ingberter Pfanne (Publikumspreis), Wilhelmshavener Knurrhahn, Pfungstädter Knopf und den Wettbergener Quärkunstpreis. Am 79. Deutschen Fürsorgetag tritt er im Rahmen der Abschlussveranstaltung auf.

Kontakt

Anmeldung
Sibylle Otten, Kristina Stephan (von 9.00 bis 13.00 Uhr)
Telefon: 030 - 62980 - 617, 508
Fax: 030 - 62980 - 150
anmeldung(at)deutscher-fuersorgetag.de

allgemeine Fragen
Linda Meier
Telefon: 030 - 62980 - 616

Ausstellungsbereich "Markt der Möglichkeiten"
Diana Pech, Sibylle Otten
Telefon: 030 - 62980 - 627, 617

Projektleitung
Beate Maria Hagen
Telefon: 030 - 62980 - 614